Anthologien

#Projekt24

Im Rahmen des literarischen Adventskalenders „#Projekt24“ veröffentlichte ich am 13.12.2016 meine Kurzgeschichte „Die Freudin“ auf dem Blog Tintenfleck.

Die Geschichten sollen auch noch gedruckt erscheinen, doch wann das ist, steht momentan in den Sternen (der Termin, der im Vertrag feststand, wurde leider nicht eingehalten).

Hier kommst du zur Übersicht über alle Geschichten des Adventskalenders.

Hier kommst du zu meiner Geschichte „Die Freundin“.

 

Gedanken bei Kerzenschein

Dieses Buch ist leider nicht mehr erhältlich.

Am 16. Dezember 2015 erschien die Weihnachtsanthologie „Gedanken bei Kerzenschein“. Sieben Schreibmeer-Autoren haben Geschichten rund ums Thema Weihnachten verfasst, sodass ein 89-seitiges E-Book entstanden ist. Es werden dabei die unterschiedlichsten Genres abgedeckt, „von fröhlich-besinnlich bis trashig-brutal“. Es ist also für jeden etwas dabei.schreibmeer anthologie

Ich werde ebenfalls vertreten sein. Allerdings unter dem Namen Mimi Gaißer, da es sich bei der Geschichte um eine lustige Kindergeschichte handelt, die so gar nicht zu meinem übrigen Geschreibsel als Emma Escamilla (Romance, Gay Romance und Erotica) oder Myna Kaltschnee (Horror, Fantasy, Science Fiction) passt. Der Titel der Geschichte lautet „Rettungsaktion Weihnachtsmann“ und es geht darin um den mutigen Jungen Timmy, der den Weihnachtsmann aus einer verzwickten Lage retten muss. Mehr wird aber noch nicht verraten.

Das E-Book kostet 1,99 Euro und kann hier auf Amazon bestellt werden.

Allerdings wollen wir Schreibmeer-Autoren uns damit nicht selbst bereichern, sondern der Ertrag geht komplett an den Verein gegen-missbrauch e.V., der sich gegen sexuellen Missbrauch von Kindern einsetzt.

Der Verein wurde im Juli 2003 gegründet und entstand aus der Internetseite www.gegen-missbrauch.de, einer Plattform, die sich an Betroffene, Partner und Gegner von sexuellem Kindesmissbrauch wendet.

Das Cover der Anthologie stammt von Zeitfänger.