Lieblingsbuch als Teenie | KW06/2020 #WritingFriday

Huhu,

so, nach längere Zeit mache ich endlich mal wieder beim #WritingFriday mit. Die letzten Wochen waren wie verhext. Erst war ich lange nicht zu Hause, weil ich für einen Freund da sein musste, der meine Hilfe gebraucht hat. Dann, als sich die Lage wieder beruhigte, ist mein Opa gestorben und ich fiel in tiefe Trauer und Depression. Doch jetzt geht es mir wieder einigermaßen okay, deshalb bin ich wieder mal beim #WritingFriday dabei. Jipiii!

Die Aktion wird immer freitags von Elizzy von read books and fall in love gehostet. Schau gerne mal bei ihr vorbei. Wie die Aktion funktioniert? Ganz einfach: Elizzy gibt uns jeden Monat mehrere Schreibaufgaben an die Hand, von denen wir uns immer freitags eines aussuchen und darüber schreiben dürfen.

Folgende Themen stehen für den Februar 2020 zur Auswahl:

  • Eine rote Rose erzählt aus ihrem Alltag, berichte davon.
  • Schreibe eine Geschichte und flechte darin folgende Wörter mit ein: Gänsehaut, Libelle, rundherum, aufgeschrieben, 5 Jahre
  • Schreibe eine Geschichte, die mit dem Satz “Die Uhren liefen rückwärts, als…” beginnt.
  • Welches Buch hat dich als Teenager (von 13 – 18) begeistert? Magst du es heute auch noch?
  • Schreibe eine “Streit-Szene” – egal ob zwischen einem Paar, Geschwistern oder Freunden – wichtig ist hierbei das Üben eines Dialoges. Lasse aber Beschimpfungen aus und versuche den Konflikt am Ende zu beseitigen.writing friday 2020

Mein heutiges Thema: Welches Buch hat dich als Teenager (von 13 – 18) begeistert? Magst du es heute auch noch?

Ich könnte an dieser Stelle natürlich Harry Potter nennen, aber das wäre ja langweilig. teach meVermutlich nennt jeder bei dieser Aufgabe Harry Potter, deshalb werde ich bewusst ein anderes Buch wählen: „Teach Me“ von R. A. Nelson. Das Buch habe ich damals aus der Stadtbücherei ausgeliehen und es hat mir so gut gefallen, dass ich es mir gekauft habe.

Die Geschichte handelt von der 18-jährigen Nine, die eine Affäre mit ihrem Englischlehrer beginnt. Was mir gefallen hat, ist der geradezu poetische Schreibstil des Autoren und die astronomischen Vergleiche die er immer anführt (denn Nines Vater arbeitet bei der NASA, wenn ich mich richtig erinnere). Mich hat es fasziniert, wie reif Nine für ihr junges Alter ist.

Ich habe das Buch schon sehr lange nicht mehr gelesen, hätte aber mal richtig Lust auf ein Reread. Vielleicht kann ich das dieses Jahr wirklich mal machen. Leider ist das Buch meines Wissens nach nur noch auf Englisch verfügbar. Auf Deutsch ist es vergriffen und höchstens noch gebraucht erhältlich.

Ich glaube, heute würde mir das Buch noch besser gefallen – zumindest der Schluss, der mir als Teenie nicht wirklich gepasst hat. Aber heute würde ich die Dinge anders sehen, aus einer anderen Perspektive. Ich bin älter geworden und mein Blick auf das Thema hat sich verändert.

Welches Buch hast du als Teenie geliebt?


Vielleicht interessiert dich auch das?

Achtung!

Beim Kommentieren dieses Beitrags werden Daten (z. B. Name, E-Mail, Website, IP-Adresse) erhoben und gespeichert. Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

 

4 Kommentare

    • Ja, Harry Potter wäre wohl die Standardantwort für diese Aufgabe. :D Das Buch ist meiner Meinung nach ein echter Geheimtipp, weil es eben keiner kennt und sich in Deutschland wohl auch nicht so gut verkauft hat. Aber ich fand es einfach großartig.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s