Jahresrückblick 2019

Eigentlich war dieser Blog hier immer ein Nebenprojekt für mich. Hauptsächlich fokussierte ich mich auf Myna Kaltschnees Blog, meinem Hauptblog. Dies hier war nur mein „Zweitblog“.

Doch 2019 wurde ich eines Besseren belehrt. Der Blog kämpfte sich aus der hintersten Ecke an die vorderste Front. Mitte des Jahres schossen die Aufrufzahlen in die Höhe. Im Juni hatte ich über 3.500 Klicks, das habe ich mit meinem Hauptblog noch nie geschafft. Und noch dazu hatte ich in diesem Monat hier gerade einmal sieben Beiträge gepostet. Wo kamen auf einmal die ganzen Leute her?

Jahresrückblick 2020

Ein Blick in die Statistik verriet mir die Ursache: Aus ihren einem Grund waren die Besucher meines Blogs ganz wild auf meinen Artikel „Die Vielfalt der Sexualitäten“. Allein im Juni verzeichnete der Artikel fast 3.000 Klicks. Warum das so war, kann ich mir aber bis heute nicht erklären. Vermutlich war mir der Google-Algorithmus besonders gnädig.

Im Übrigen habe ich den Sexualitätenartikel vor ein paar Monaten aktualisiert. Dinge, wie das dritte Geschlecht oder die Ehe für alle waren beim Zeitpunkt des Erscheinens nämlich noch nicht eingeführt. Das habe ich jetzt nachträglich korrigiert. ich hoffe, der Artikel ist wieder auf dem neusten Stand. Ich versuche zwar, mich beim Thema LGBTQIA+ up-to-date zu halten, aber mir rutscht auch hier und da mal was durch. Also, falls du etwas zu bemägeln hast, schreib mir eine E-Mail oder einen Kommentar unter diesem Beitrag (was allerdings nur für zwei Wochen möglich ist).

Das Jahr 2019 war für diesen Blog also ein sehr erfolgreiches Jahr. Mit insgesamt 28.783 Aufrufen, ist es das meistbesuchte Jahr bisher. Letztes Jahr waren es gerade einmal 18.743 Klicks. By the way, mein „Hauptblog“ hatte 2019 etwa 7.000 Aufrufe weniger.

Übrigens, es gingen hier insgesamt 89 Beiträge online, 2018 waren es nur 54 Beiträge. Auch die Länge der Beiträge ist im Vergleich zum Vorjahr gewachsen. Ein durchschnittlicher Artikel war im letzten Jahr 653 Wörter lang, 2018 gerade einmal 494 Wörter. Insgesamt schrieb ich 57.499 Wörter auf diesem Blog. Zählt man die ca. 102.000 Wörter von meinem Hauptblog hinzu, habe ich rein beim Bloggen gute 159.500 Wörter getippt und für meine  Geschichten waren es nochmal etwa 150.000 Wörter (die Wörter für den Blogroman ausgelassen, weil der ja in der obigen Zahl schon enthalten ist). Trotzdem möchte ich im neuen Jahr noch mehr an meinen Projekten arbeiten, damit irgendwann auch endlich mal eines veröffentlicht wird. 

Auch was Likes und Kommentare betrifft, zählte mein Blog 2019 fast doppelt so viele wie 2018. Das macht mich wahnsinnig stolz und glücklich und ich konzentriere mich derzeit mehr auf meine Marke „Emma Escamilla“, da sie womöglich auch zuerst einen Roman veröffentlichen wird (mehr zu meinem #ProjektNK findest du hier).

Nicht nur mein Blog, sondern auch ich bin 2019 gewachsen und habe mehr über mich selbst herausgefunden, z. B. dass ich pansexuell bin. Als Autorin habe ich mich weiterentwickelt, mein Blogroman wurde endlich fortgesetzt und ich habe ein paar wirklich schöne Dinge erlebt, z. B. einen Roadtrip quer durch Deutschland oder den Besuch der Live-Tour „Die drei ??? und der dunkle Taipan“.

Auch gelesen habe ich viel, wenn auch nicht die 50 Bücher, die ich mir vorgenommen hatte. Am Ende wurden es leider nur 30 Bücher, aber ich bin trotzdem ganz zufrieden damit.

Wie war dein Jahr 2019? Was waren deine Highlights? Hast du Ziele erreicht, die du dir gesteckt hast?

Ich wünsche dir und deinen Lieben ein gutes neues Jahr 2020. Möge es DEIN Jahr werden, voller Glück, Freude, Erfolg und Gesundheit.

Wir lesen uns!

PS: Es gibt noch eine Neuerung im Jahr 2020: Die neuen Kapitel des Blogromans werden zukünftig mittwochs erscheinen, anstatt sonntags. Ich möchte mir das Wochenende möglichst freihalten. Das 31. Kapitel wird voraussichtlich am 8. Januar 2020 veröffentlicht.


Achtung!

Beim Kommentieren dieses Beitrags werden Daten (z. B. Name, E-Mail, Website, IP-Adresse) erhoben und gespeichert. Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.