NaNoWriMo 2019 – Update #3

Hey,

schön, dass du wieder bei mir vorbeischaust. Heute ist zwar schon der erste Dezember, doch da die ganze Woche noch November war, möchte ich hier ein drittes und letztes Update zu meinem NaNoWriMo 2019 geben – und ein abschließendes Fazit.

NaNo-2019-Winner-Twitter-Header

Wie du am Banner unschwer erkennen kannst, habe ich den NaNoWriMo gewonnen. Dieser NaNoWriMo war aber nicht leicht. Oftmals musste ich meinen inneren Schweinehund überwinden, um mich ans Manuskript zu setzen und zu schreiben. Ich habe das Gefühl, dass ich außer Schreiben und NaNoWriMo-Updates posten nicht viel im November gemacht habe. Dinge wie Haushalt, lesen, Fernstudium und auch das Bloggen blieben auf der Strecke.

Ich habe die 50.000-Wort-Marke am frühen Morgen des 28. November 2019 geknackt. Seither habe ich keinen Buchstaben mehr geschrieben. Zumindest nicht an meinem Roman. Eigentlich wollte ich mir von Donnertag bis Sonntag eine Auszeit gönnen und mal wieder einfach nur in den Tag hineinleben, aber da wurde mir ein gewaltiger Strich durch die Rechnung gemacht.

Denn als ich am 28. November nachmittags meinen Laptop hochfahren wollte, stellte sich heraus, dass das gute Gerät seinen Geist aufgegeben hatte. Ich habe den ganzen Tag versucht, ihn wieder zum Laufen zu bringen, doch vergeblich. Inzwischen habe ich glücklicherweise wieder Ersatz und kann daher auch diesen Blogbeitrag schreiben.

Rückblickend auf den NaNoWriMo muss ich sagen, dass  ich in diesem Jahr am wenigsten geschrieben habe und auch am spätesten fertig war. Und noch etwas war anders: Durch meine Reise nach Regensburg hinkte ich zwischenzeitlich auch mal mehrere tausend Wörter hinterher. Aber ich habe wieder aufgeholt, und das hat mich so unglaublich glücklich und stolz gemacht.

Es hat mir einfach gezeigt, dass ich meine Ziele erreichen kann, wenn ich nur hart genug daran arbeite. Daran werde ich mich immer wieder gerne zurückerinnern und ich ziehe daraus Mut für meine weiteren Vorhaben wie z. B. eine Veröffentlichung.

Wie ist der NaNoWriMo bei dir gelaufen? Ich hoffe, du bist glücklich mit deinem Ergebnis (Egal, ob du die 50k erreicht hast oder nicht, man kann sich ja auch ein kleineres Ziel stecken oder einfach nur regelmäßig schreiben oder sowas. Das ist auch eine Herausforderung und viel wert.).

Endstand Wordcount: 50.067 Wörter


Vielleicht interessiert dich auch das?

Achtung!

Beim Kommentieren dieses Beitrags werden Daten (z. B. Name, E-Mail, Website, IP-Adresse) erhoben und gespeichert. Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

13 Kommentare

    • Vielen lieben Dank. Ja, mir ist in letzter Zeit vermehrt aufgefallen, dass ich viel produktiver bin, wenn ich mir eine Deadline setze. Deshalb möchte ich meinen Roman bis spätestens 31. Januar fertig haben. Also die Rohfassung. :)

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s