Lesen – eine Pro/Contra-Liste | #WritingFriday KW14/2019

Der heutige Tag ging schon wieder rum wie nichts, doch zu später Stunde möchte ich mich doch noch dem #WritingFriday der lieben Elizzy von Read Books And Fall In Love widmen.

Sie gibt uns jeden Monat Schreibthemen an die Hand, aus denen wir immer freitags eines auswählen und darüber schreiben dürfen.

Die Themen für den April 2019 sind:

  • Schreibe über die Gefühle deines Blogs.
  • Schreibe eine Geschichte die mit dem Satz “Luis konnte nicht aufhören und musste wieder…” beginnt.
  • Du hast die Chance; stelle dein absolutes Lieblings Buch in einer TV-Sendung vor!
  • Schreibe das Ende einer Geschichte, dabei lautet der letzte Satz; Doch damit war es noch lange nicht beendet.
  • Erstelle eine Pro und Contra Liste: “Wieso man mit Lesen beginnen sollte”, für jemanden, der nicht gerne liest.

writingfriday2019_header-1100x633

Mein heutiges Thema: Erstelle eine Pro und Contra Liste: „Wieso man mit Lesen beginnen sollte“, für jemanden, der nicht gerne liest.

Lieber C., lieber J.,

ich weiß, ihr beiden lest nicht sonderlich gerne. Meist schiebt ihr Zeitprobleme vor, dabei könntet ihr locker ein paar Bücher lesen, wenn ihr dafür weniger Zeit mit fernsehen und anderem Quatsch verbringen würdet. Aber gut, hier habe ich extra für euch beiden eine Pro- und Contra-Liste erstellt, warum ihr mit dem Lesen anfangen solltet.

Here we go!

PRO

  • Lesen bildet. Selbst Fiktion bildet. Man kann aus fast jedem Roman eine Lehre ziehen oder etwas Neues lernen.
  • Lesen macht Spaß. Ihr glaubt es vielleicht nicht, aber Lesen kann sehr unterhaltsam sein.
  • Lesen regt zum Träumen an. Das Kopfkino ist immer noch das beste Kino, das es gibt.
  • Lesen verbindet. Egal ob man einen Buchblog betreibt, auf Websites wie Goodreads oder Lovely Books aktiv ist oder einem Buchclub beitritt – durch Bücher finden sich eine Menge neuer Freunde.
  • Lesen ist günstig. Vor allem E-Books bekommt man oft schon für einen kleinen Preis.
  • Lesen ist gesund. Kein flimmernder Bildschirm, der den Augen schadet.
  • Lesen entspannt. Es gibt doch nichts Schöneres, als es sich nach einem anstrengenden Tag mit einer Tasse Tee und einem guten Buch gemütlich zu machen.

CONTRA

  • Lesen fordert Zeit. Ja, ich gebe zu, an einem Buch liest man deutlich länger, als wenn man einen Film oder die neuste Folge seiner Lieblingsserie ansieht.
  • Lesen ist schlecht für die Umwelt. Weil Bäume für das Papier abgeholzt werden müssen. (Es gibt aber deutlich schlimmere Umweltsünden, als ein Buch zu drucken.)
  • Lesen ist ein einmaliges Vergnügen. Die meisten Bücher liest man wohl nur einmal und stellt sie dann ins Regal, während man Filme und Videogames meist mehrmals nutzt.
  • Lesen ist ein einsames Vergnügen. Ein Buch liest man in der Regel allein, während man beim Schauen eines Films meist das Erlebnis mit anderen teilt.
  • Lesen ist teuer. Steht man nicht so auf E-Books, sondern auf Taschenbücher oder gar Hardcover, können Bücher ganz schön ins Geld gehen.

Soviel mal dazu. Ich hoffe, ich habe es trotz der Contra-Punkte geschafft, eure Aufmerksamkeit zu erregen und euch zum Lesen zu animieren. Probiert es doch einfach mal aus. Irgendwer hat mal sinngemäß gesagt: „Wer nicht gerne liest, hat nur noch nicht das richtige Buch gefunden.“ In diesem Sinne: Viel Spaß beim Bücherstöbern. ;)

Eure Emma


Ähnliche Beiträge

Achtung!

Beim Kommentieren dieses Beitrags werden Daten (z. B. Name, E-Mail, Website, IP-Adresse) erhoben und gespeichert. Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

 

6 Kommentare

  1. Ich finde deine Liste super gelungen da waren auf jeden Fall noch ein Punkte dabei an die ich gar nicht gedacht habe! Wie zum Beispiel, dass es für die Umwelt gar nicht mal so toll ist!

    Gefällt 1 Person

    • Ja, daran habe ich erst auch nicht gedacht. Aber als ich die Punkte niederschrieb, sind mir auf einmal immer mehr eingefallen. Zuerst dachte ich, bei Contra fällt dir sicher gar nichts ein – Pustekuchen! :D

      Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.