Camp NaNoWriMo Update #3 – April 2018

Hallöchen!

Schön, dass du bei mir vorbeischaust. Vielen Dank für deinen Besuch.

Die zweite NaNoWriMo-Woche liegt hinter uns und ich möchte dir heute berichten, wie es so gelaufen ist.

Camp-2018-Writer-Twitter-Header

Die Woche startete ziemlich negativ. Soll heißen, mir ging es besonders schlecht und ich konnte mich kaum zum Schreiben aufraffen. Eine extreme Stresssituation hatte heftige Depressionen und Ängste ausgelöst und ich fühlte mich, als würde ich auseianderbrechen.

Trotzdem versuchte ich jeden Tag mindestens 1000 Wörter zu schreiben. Das gelang mir nicht ganz, denn Mittwoch und Donnerstag schrieb ich gar nicht. Dadurch habe ich es auch nicht geschafft, mein Ziel von 25.000 Wörtern diese Woche zu erreichen, wie ich das eigentlich vorgehabt hatte. Ich stehe aktuell bei etwa 22.500 Wörtern, werde aber versuchen, in der nächsten Woche die 25.000 vollzumachen. Wenn erst mal mein Ziel erreicht ist, fällt auch der Druck etwas ab.

Trotzdem werde ich versuchen, die Geschichte fertig zu schreiben und sie wird deutlich länger, als ich geplant hatte. Eignetlich dachte ich, es wird eine kurze Novelle mit etwa 30.000 Wörtern, doch jetzt bin ich bei 22,5k und habe noch nicht mal die Hälfte erreicht von der Geschichte, die ich geplant hatte. Ich habe zwar viele Lücken im Plot, aber die wichtigsten Punkte habe ich mir notiert und die sind definitiv noch nicht alle erreicht.

Mal sehen, wie lange die Geschichte am Ende wird. Ob es eine kurze Novelle bleibt oder ob ein Roman daraus wird. Da ist momentan noch alles offen und ich lasse mich einfach mal überraschen.

2 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.