#WritingFriday #4: 25 Begriffe

Huhu ihr Lieben,

schön, dass ihr wieder bei mir reinschaut. Heute geht es wieder um den #WritingFriday, eine Aktion von Elizzy von Read Books And Fall In Love.

Dabei gibt uns die liebe Elizzy jeden Monat verschiedene Themen an die Hand, über die wir frei schreiben können. Folgendes sind die Themen für Februar:

  • Sammle spontan 25 Wörter, die Dinge aus deiner Kindheit beschreiben.
  • George und Amal Clooney reichen die Scheidung ein. Du schreibst für die „Gala“ einen Artikel.
  • Erkläre einem Ausserirdischen, was Liebe ist.
  • Ein vernachlässigtes Cello erzählt.
  • Du erklärst einem Kind aus den Tropen, was Schnee ist.

Ich habe mich heute für das erste Thema entschieden.

writing friday

„Sammle spontan 25 Wörter, die Dinge aus deiner Kindheit beschreiben“

1. Hörspielkassetten (ich habe sie geliebt, vor allem Bibi Blocksberg. Die habe ich gesammelt.)

2. Märchenschallplatten (mein Opa hatte eine alte Märchenschallplatten, die wir als Kinder rauf und runter gehört haben)

3. Zwetschgenknödel (schon als Kind meine Leibspeise – und sie ist es bis heute)

4. Playmobil (damit habe ich am liebsten gespielt)

5. Papier-Männchen (ich habe mir Figuren gezeichnet und ausgeschnitten und mit denen gespielt. Meist waren es Bibi Blocksberg Figuren o. ä.)

6. Geschichten schreiben (schon als Kind habe ich das gerne getan. Ein Hobby, das mich mein ganzes Leben lang begleitet hat)

7. Astrid Lindgren (ich  habe ihre Bücher vergöttert!)

8. Thomas Brezina (auch seine Bücher habe ich geliebt!)

9. Fotoapparat mit Film (früher gab’s ja noch keine Digitalkameras. Meine erste Kamera war noch ganz altmodisch mit Film zum Einlegen)

10. Heimweh (hatte ich jedes Mal, wenn mich meine Mutter in den Kindergarten gebracht hat)

11. „Krank“ (ich schreibe das in Anführungszeichen, weil es meist eine Ausrede von mir war, wenn Kinder an der Tür klingelten und ich keine Lust zum Spielen hatte. Ich war lieber für mich allein.)

12. Zuschauen (meine Schwester hat mir gerne beim Spielen zugeschaut, weil ich immer so coole Geschichten erfunden habe XD)

13. Benny-Heftchen (ich habe eine Comicfigur namens Benny erfunden und damit Kinderzeitschriften entworfen. Meine Schwester war meine einzige Leserin.)

14. Schaumbad (jeden Samstag ging es damals in die Badewanne. Schade, dass ich heute keine mehr habe.)

15. Sekte (damals war ich noch Mitglied. Mehr zu meinem Ausstieg erfahrt ihr hier)

16. Zimmerantenne (ganz am Anfang hatten wir nur eine Zimmerantenne, die Sender wie ZDF, ARD und Südwest reinbrachte. Da war nix mit KiKa und Super RTL.)

17.  Genie (ich hatte einen Freund in der Grundschule, der ein wahres Genie war. Er hat mir Sachen gebastelt und wollte sich an einer Flugmaschine versuchen. Was daraus geworden ist, habe ich leider nie erfahren, weil er in der dritten Klasse wegzog.)

18. Schokolade (ich habe sie schon als Kind geliebt und ich tue es noch immer :D. Was man mir leider auch ansieht *hust*)

19. Landleben (ich bin auf dem Land in einer Kleinstadt aufgewachsen.)

20. Schnee (die Winter waren meist sehr kalt und schneereich, da mein Zuhause auf 750 Meter lag)

21. Hexen (ich wollte spätestens seit Harry Potter auch eine Hexe sein. Ich hatte sogar einen kleinen, eigenen Besen.)

22. Schwester (meine Schwester war meine liebste Spielpartnerin. Mit anderen Kindern habe ich nicht so gerne gespielt, aber meine Schwester fand ich toll. Außer wenn sie ihren eigenen Kopf durchsetzen wollte und keine Lust auf meine Spiele hatte :D.)

23. Laufen (in meiner Kindheit musste ich überall in der Stadt zu Fuß hingehen. Schule, Geigenunterricht, einkaufen, etc. Es gab keinen Stadtbus oder dergleichen.)

24. Grün (das war als Kind meine Lieblingsfarbe. Sie ist es noch immer, doch mittlerweile gleichauf mit schwarz)

25. Angst (Angst hat mich schon als Kind sehr beeinflusst. Ich war sehr schüchtern und verschlossen, traute mich nicht, auf andere Menschen zuzugehen. Mit der Zeit hat sich dann aus meiner kindlichen Ängstlichkeit eine Angststörung entwickelt.)

Das waren 25 Begriffe, die ich mit meiner Kindheit verbinde. Es war gar nicht so einfach, ganze 25 Begriffe zu finden. Aber es war gleichzeitig auch schön, einfach mal in die Kindheit abzutauchen.

6 Kommentare

  1. Da sind paar dabei, die ich auch übernehmen könnte. Ich hatte auch paar Märchenschallplatten. Die liefen auch ständig. Und Papierpuppen hatte ich auch – aber diese, wo man auch die Kleider dazu ausgeschnitten hat und die dann immer mit diesen Falzen angelegt hat. Und so glitzer Sticker für die Poesiealben – auch und Poesiealben…ich glaub ich weis was ich nächste Woche habe:-)

    Gefällt 1 Person

  2. Huhu!

    Bibi Blocksberg 💕 Davon hatte ich auch alle Hörspiele und heute ärgere ich mich, dass ich sie verschenkt habe. *hexhex*

    Bei mir findest du ein verzweifeltes Cello.

    Liebe Grüße, Kerstin

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.